Freitag, 21. Juni 2024

                                                                                                                                                                                                                                     

         

Ferienpassaktion 2023

Ein Tag bei der Feuerwehr

Auch in diesem Jahr konnten Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Sehnde einen Tag bei der Feuerwehr erleben. Ausgerichtet wurde die Aktion vom Team der Stadtjugendfeuerwehr Sehnde unter der Leitung von Stadtjugendfeuerwehrwart Carsten Ude und dem stellv. Stadtjugendfeuerwehrwart Ron Breitenherdt am Samstag den 5. August bei bestem Sommerwetter.

Gegen 9:30 Uhr fanden sich die insgesamt 29 angemeldeten Kinder und Jugendlichen am Feuerwehrgerätehaus in Ilten ein. Nach einer kurzen Begrüßung wurden sieben Kleingruppen gebildet, die im Anschluss mit dem Programm an den unterschiedlichen Stationen beginnen konnten.

Auf dem Hof des Iltener Feuerwehrgerätehauses warteten gleich 3 Stationen auf die Gruppen. Die Ortsfeuerwehr Sehnde war mit der Drehleiter angerückt. Nach einem Rundgang um das Fahrzeug, bei der die Beladung erklärt wurde, ging es hoch hinaus. Von der maximalen Rettungshöhe von ca. 30 Metern aus bot sich ein atemberaubender Ausblick über Ilten und weitere Teile des Sehnder Stadtgebiets. Im Anschluss durfte unter Aufsicht und Anleitung selbst gesteuert werden. Aus 3 Metern Höhe galt es eine am Drehleiterkorb befestige Feuerwehrleine in ein kleines Gefäß am Boden zu manövrieren.An den weiteren Stationen drehte sich alles ums Feuer. Am Feuerlöschtrainer demonstrierte die Ortsfeuerwehr Ilten eine „Fettexplosion“, die entsteht, wenn Fettbrände fälschlicherweise mit Wasser bekämpft werden. Gemeinsam wurde das richtige Verhalten im Brandfall besprochen und die Kinder und Jugendlichen konnten unter Anleitung ein echtes Feuer mit einem Feuerlöscher löschen. Dabei wurde natürlich auch die Einsatzbekleidung der Feuerwehr angelegt. Spannend wurde es an der dritten Station, wo ein Feuerwehrkamerad aus Rethmar mehrere Experimente vorbereitet hatte. Unter anderem wurde dort ein Reagenzglas mit Streichholzköpfen befüllt und die Öffnung mit einem Luftballon verschlossen. Dann wurde das Glas von außen erhitzt und der Ballon füllte sich durch die Rauchgase.

Auch in Sehnde wurden Aktivitäten angeboten. Zwischen den Stationen in Sehnde und Ilten wurde mit den Löschgruppenfahrzeugen aus Rethmar und Müllingen-Wirringen ein „Linienverkehr“ für die Gruppen eingerichtet. Am Mittelandkanal hatte die Ortsfeuerwehr Höver ihren Wasserwerfer-Anhänger aufgebaut, der von den Kindern und Jugendlichen unter Aufsicht und Anleitung bedient werden konnte. Ein besonderes Highlight stand an der Anlegestelle des Rudervereins bereit. Das Mehrzweckboot der Ortsfeuerwehr Sehnde unternahm mit den Gruppen 30-minütige Rundfahrten auf dem Kanal. Während der Fahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen stand noch ein Zwischenstopp an der Eisdiele in Sehnde auf dem Programm, welcher eine leckere Abkühlung garantierte.

Am frühen Nachmittag neigte sich ein ereignisreicher Tag bei und mit der Stadtfeuerwehr Sehnde dem Ende entgegen. Die Kinder und Jugendlichen und auch das Team der Stadtjugendfeuerwehr konnten ein positives Resümee ziehen.

 

Christopher WolpertPresse- und Öffentlichkeitsarbeit

Informationen und aktuelle Ereignisse der Nachwuchsabteilungen der Ortsfeuerwehren der Stadt Sehnde.

Newsletter

Aboniere den Newsletter und verpasse keine Neuigkeiten des Sehnder Feuerwehrnachwuches mehr! - Bald verfügbar!

Informationen zum Datenschutz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.